Aktuell:

Die NN-Produktionen 2019
Das kalte Herz
nach Wilhelm Hauff

Die Schneekönigin
nach H.-C. Andersen

  • Thumbnail
  • Thumbnail
  • Thumbnail
  • Thumbnail
  • Thumbnail
  • Thumbnail
  • Thumbnail
  • Thumbnail
  • Thumbnail
  • Thumbnail
  • Thumbnail
  • Thumbnail
  • Thumbnail

„Das kalte Herz“

frei nach dem Märchen von Wilhelm Hauff

Das NN Theater widmet sich in seiner neuesten Produktion dem Märchen  „Das kalte Herz“, dem Kernstück des Almanachs „Das Wirtshaus im Spessart“ von Wilhelm Hauff. Diese Geschichte enthält alle Zutaten, die das Kölner Ensemble so liebt: eine dunkle, tiefe Geschichte mit archetypischen Figuren, verblüffende Wendungen und viele Anknüpfungspunkte an die Gegenwart.

Peter Munk, ein junger Kohlenbrenner aus dem Schwarzwald, fühlt sich abgehängt. Er sehnt sich nach Geld, Tanz im Wirtshaus, Glück im Spiel und schönen Kleidern. Mit dem unheimlichen Waldschrat Holländer-Michel geht er einen verhängnisvollen Handel ein: er tauscht sein warmes, schlagendes Herz gegen einen Stein. Er erlebt eine steile Karriere als Glasmacher mit Ruhm, Reichtum und gesellschaftlichem Aufstieg. Sein Herz jedoch empfindet nur noch Kälte, Gram und Härte. Tiefe Urängste bohren dennoch in ihm: Hat er die richtige Entscheidung getroffen? Und falls nicht, kann er das kalte Herz je wieder loswerden?

Das NN Theater begibt sich in eine märchenhafte Welt voller Symbole, Magie und unglaublicher Begebenheiten. Wo Hass, Ausgrenzung und Egoismus um sich greift, können uns Märchen vielleicht einen überraschenden Weg aufzeigen.
Eine respektlos-respektvolle Inszenierung mit gewohnt rasanten Rollenwechseln, viel Humor, einer gehörigen Portion Musik und der wilden Räubergeschichte aus der Rahmenhandlung des “Wirtshaus im Spessart“.